Eine Wochenbettreportage - natürlich mit Eurer Hebamme

Total im Babyglück. Sanftes Kuscheln, behutsames Kennenlernen und langsame Neusortierung.

So habe ich mein Wochenbett jedes Mal erlebt. Welche Adjektive findest Du? Welche Emotion würdest Du Dir für immer festhalten wollen? Woran möchtest Du Dich in 30 Jahren noch erinnern können?

Im Sommer konnte ich eine Familie im Wochenbett besuchen. Dazu hatte ich auch das Glück, die Versorgung der Wöchnerin durch ihre Hebamme fotografisch begleiten zu dürfen.

Wir haben uns in der Woche nachmittags für eine Wochenbettreportage verabredet. Neben der Wöchnerin und ihrem Neugeborenen gab es noch den Papa und einen großen und ungemein stolzen Bruder. Und natürlich die Nachsorgehebamme.

Die 90 Minuten, die ich bei der Familie verbringen durfte, waren geprägt von wildem Spielen, innigem Kuscheln und Stillen. Natürlich gab es auch den tollen Augenblick, als das Neugeborene gewogen wurde und alle feststellen durften, dass dieses kleine Menschlein innerhalb von vier Wochen nun doch schon so groß geworden ist.

Mein Besuch war voll von wunderschönen Momente des Kennenlernens, Staunens und innigster Zuneigung - Momente, die ich gerne mit Euch teilen will:

Tja, die Zeit im Wochenbett vergeht so schnell und der Gedanke "diese Zeit werde ich nie vergessen", macht sich schnell breit. Ja, auch ich dachte damals so. Aber mittlerweile weiß ich, dass ich mein eigenes Wochenbett unter einem Schleier von Glückseligkeit erlebt habe und dieser hat sich über meine Erinnerungen gelegt.

Kannst Du später Deinen Kindern von Deinem Wochenbett erzählen? Halte deinen Alltag fest. Das ist die Geschichte Deines Kindes. Eure Geschichte. So wertvoll und unbezahlbar.

Suchst Du einen Fotograf in Hamburg und im Alten Land? Hier findest Du alle Infos zu meinen Paketen für eine Wochenbettreportage. Viel Spaß beim Stöbern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: Das geht leider nicht.
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner